Week in the Life – Tag 7

Der letzte Tag unseres Week in the Life Projekts.

Großstadtlilly

Sonntag und somit der letzte Tag von unserem Projekt. Nachdem wir erst um 2:00 Uhr zum Schlafen gekommen sind, nehme ich zwar gegen 7 Uhr mein Antibiotika, aber danach wird erst einmal ausgeschlafen. Nach dem Aufstehen geht es gemütlich aufs Sofa und es gibt Tee und etwas zum kühlen. So langsam kann ich Kamillentee nicht mehr sehen…

Zum Wach werden gibt es ein paar Folgen The Big Bang Theory auf Netflix.

Nachdem mein Freund die Hälfte der Sachen, die er davor von seinem Bruder abgeholt hat im Auto gelassen hat, geht es auf einen kurzen Spaziergang an die frische Luft.

Es tut gut wieder etwas in Bewegung zu sein, aber etwas wacklig fühle ich mich immer noch. Kurzzeitig kommt sogar die Sonne etwas durch die Wolkendecke.Im Anschluss wird etwas Hausarbeit erledigt, das muss schließlich auch sein. Erst wird die Wäsche sortiert und eingeräumt, um im Anschluss die neue Wäsche aufzuhängen.

Mein Freund hat sich derweil Pizza zubereitet, die verführerisch duftet, aber für mich gibt es weiter nur Tee und Suppe. Trotzdem weil es so gut aussah ein Foto von der Pizza :-).Nachdem ich mich nach der Hausarbeit ein wenig auf der Coach ausgeruht habe, geht es ans Geschenke verpacken. Wir möchten dies am nächsten Tag per Paket verschicken.

Der Rest des Tages ist ein typisch fauler Sonntag, einfach mal Entspannung und Nichtstun. Das muss auch mal sein.

Dorfmariechen

Heute war endlich mal ganz in Ruhe ausschlafen angesagt.

Am Vormittag war ich ein wenig fleißig und habe für den Blog ein paar Beiträge geschrieben, aber auf der Couch 😉

Zum Mittagessen war ich bei meiner Family eingeladen.

Irgendwie war ich danach so kaputt, dass ich nach dem Mittagessen erst noch mal eine Stunde Schlaf brauchte. Als ich nach der Stunde vom Wecker geweckt wurde, war ich so platt, dass ich mir erst mal einen doppelten Latte Macchiatto machen musste.

Gegen halb 5 bin ich dann mit ein paar Freunden und deren Kindern eine Runde Spazieren gewesen und wie immer, sind wir bei unseren Hühner vorbeigekommen.

Es gibt mittlerweile auch schon Pusteblumen, das hat den Kindern natürlich viel Spaß gemacht.

Abends haben wir noch ein Planungstreffen für eine Zeltfahrt dieses Jahr in unserer Dorfgaststätte gehabt. Ich habe dort seit Ewigkeiten mal wieder ein Champignonrahmschnitzel gegessen, lecker wars. 😉

Zum Abschluss des Tages habe ich noch eine Packung getrocknete, philippinsche Mangos von einer Freundin geschenkt bekommen. Sie hat die Mangos beim Globus entdeckt, voll cool. Ich freu mich schon drauf.

Week in the Life – Tag 7

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.